Der Bücherschnapp

Im Kaninchental wohnen viele verschiedene Familien: Eulen, Eichhörnchen, Mäuse, Dachse, Igel und Kaninchen. Abends wird hier den Kindern immer vorgelesen. Doch eines Tages macht es Schwupp und Schnapp – und ein Buch nach dem anderen verschwindet. Als es immer mehr Bücher werden, verdächtigen sich die Tiere gegenseitig. Elisa Braun, ein Kaninchen nimmt ihren Mut zusammen und stellt dem Dieb eine Falle. Da stellt sich heraus: es ist der Bücherschnapp!



Die Geschichte ist hier natürlich nicht zu Ende. Gemeinsam überlegen die Beiden, was jetzt zu tun ist und bringen alle Bücher wieder zu ihren Besitzern zurück. Der Bücherschnapp stahl die Bücher, da er niemanden hatte, der im vorlas. Und so zieht er am Ende bei Elisa ein und lauscht gebannt den allabendlichen Geschichten.

Das Buch ist komplett in Reimform geschrieben – und die Reime sind so eingängig, dass sie bald mitgesprochen werden können. Die Illustrationen sind teilweise großformatig über eine Seite oder sogar Doppelseite – und teilweise findet man mehrere Szenen auf einer Seite. Hier können Kinder sich direkt darin üben, wie sich eine Geschichte entwickelt. Die großformatigen Bilder laden zum Entdecken und Erzählen ein – und auch für Erwachsene gibt es einige Bilder, die man wiedererkennt. So z.B. die Märchen Prinzessin auf der Erbse oder Rotkäppchen. Das Buch eignet sich bereits für Kinder ab ca. 2 Jahren und ist auch für Kinder im Grundschulalter noch spannend. Hier kann das Thema ganz anders besprochen werden (z.B. über Diebstahl oder die Märchen). Eine tolle Gutenachtgeschichte, die für Groß und Klein einiges bereithält.


Bibliographische Angaben:

Titel: Der Bücherschnapp – Jeder braucht eine Gutenachtgeschichte

Autorin: Helen Docherty

Illustrator: Thomas Docherty

Übersetzung: Dorothee Haentjes-Holländer

Verlag: Ellermann

ISBN: 978-3-7707-4500-5

Preis: 15,00 €

Erscheinungsjahr: 2014


#Gute-Nach-Geschichte

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen