top of page

Die kleine Hexe – Ausflug mit Abraxas

Die kleine Hexe wohnt mit ihrem sprechenden Raben Abraxas in ihrem Hexenhaus im tiefen Wald. Ihr größter Wunsch ist es, in der nächsten Walpurgisnacht mit den anderen Hexen um das Hexenfeuer auf dem Blocksberg zu tanzen. Doch dafür, muss sie erstmal die Hexenprüfung bestehen und so übt sie fleißig. Das klappt leider nicht so einfach … und damit starten die kleine Hexe und der Rabe Abraxas in ein Abenteuer, bei dem sie einen neuen Hexenbesen kaufen und zureiten und schließlich einem schüchternen Mädchen dabei helfen, ihre Blumen zu verkaufen.



Ein echter Klassiker ist die kleine Hexe von Ottfried Preußler. Das Bilderbuch wurde 2017 von seiner Tochter geschrieben und Daniel Napp illustriert. Die Geschichte eignet sich schon für junge Kinder, um die kleine Hexe kennen zu lernen und in die Welt der Hexen einzutauchen. Der Text ist recht umfangreich und somit eher für geübte Zuhörer:innen zu empfehlen. Auch die Sprache blieb dem Original treu und so findet man hier Geschlechterklischees (die natürlich auch durch entsprechende Anpassungen beim Vorlesen aufgehoben werden können) und Begriffe, die erklärt werden müssen (z.B. „ein ausnehmend weiser Rabe“). Die Illustrationen bieten Raum zum Entdecken und hier kann die ein oder andere Kuriosität gefunden werden. So findet man beispielsweise auf dem Markt zwischen dem Blumenkohl einen Fußball. Die Geschichte endet offen und kann weiter gesponnen werden. Ein tolles Bilderbuch, das einen guten Einstieg in die Hexenwelt bietet.


Bibliographische Angaben:

Titel: Die kleine Hexe – Ausflug mit Abraxas

Autorin: Suanne Preußler-Bitsch nach einer Idee von Otfried Preußler

Illustrator: Daniel Napp

Verlag: Thienemann-Esslinger Verlag

ISBN: 978-3-552-45854-2

Preis: 15,00 €

Erscheinungsjahr: 2017


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page