top of page

Giesberts kleiner Garten

Der Gartenwichtel Giesbert hat viel zu tun. Im Gemüsebeet werden Erbsen gesät und gegossen. Er genießt den Tag im Garten und erntet schließlich sein angebautes Gemüse. Bis er schließlich bei Vollmond im Garten einschläft. In runden Reimen wird die Geschichte erzählt und die warmherzigen Illustrationen laden zum Entdecken und Erzählen ein.



Der ursprüngliche Regenrinnenwichtel Giesbert hat schon viele Abenteuer erlebt. Jetzt gibt es auch eine Geschichte für die Jüngsten. In eingängigen Reimen wird sie erzählt, die schon bald mitgesprochen werden können. Dabei erfahren die Zuhörer:innen viel über Gartenarbeit: das Säen und Gießen, aber auch, dass Blumen für Bienen wichtig sind. Giesbert zeigt den Garten vom Säen bis zum Ernten. Dabei verspeist er gerne Kürbissuppe und Schnittlauchbrot. Die Illustrationen sind in warmen Farben gehalten und laden zum Entdecken ein. Hier kann man naturgetreue Zeichnungen von Garten- und Wiesentieren, sowie von Blumen und Gemüse finden. Das Buch lässt sich szenisch betrachten – es ist also egal, an welcher Seite es aufgeschlagen wird. So kann es wirklich bereits für die Jüngsten genutzt werden. Ein tolles Buch, um über den Garten zu sprechen oder/und Giesbert kennenzulernen.


Bibliographische Angaben:

Titel: Giesberts kleiner Garten

Autorin/Illustratorin: Daniela Drescher

Verlag: Urachhaus

ISBN: 978-3-8251-5385-4

Preis: 12,00 €

Erscheinungsjahr: 2024

 

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page